[Rezension] Verity heißt Wahrheit - Jeannie Waudby




Autor: Jeannie Waudby
Seiten: 400
Einband: Hardcover
Erschienen am: 27.11.15
ISBN: 978-3-551-52081-4
Preis (D): 18,99€
Verlag: Chicken House











Brotherhood gegen Residents – eine Zeit, die von Misstrauen und Gewalt geprägt ist. Um dem endlich ein Ende zu setzen, nistet sich die 16-jährige K als Spionin bei der Brotherhood ein. Damit führt sie ein Doppelleben und muss sich als eine von ihnen ausgeben. Keine leichte Aufgabe. Schließlich wollen diese Radikalen eigentlich ihren Tod. Oder hat man sie belogen? Greg jedenfalls ist für sie kein kaltblütiger Killer, sondern viel mehr als das. Aus Wahrheiten werden Lügen, aus Gegnern Menschen. Und bald weiß K nicht mehr, wem sie überhaupt noch trauen kann.

Quelle: Carlsen


Das Cover ist wirklich gut durchdacht gestaltet. Rot für die Brotherhood und dann zwei mal das selbe Mädchengesicht als Anspielung auf die 2 verschieden Seiten.
Optisch entspricht das Cover nicht so ganz meinem Geschmack.



Der Schreibstil der Autorin hat mir auf Anhieb gefallen. Locker zu lesen und an keiner Stelle langweilig.
Somit hat mich das Buch gleich von Anfang an gepackt. Es ist aus der Sicht von K geschrieben und die Idee für dieses Buch finde ich wirklich super.
Irgendwie passt es ja auch zur heutigen Situation. Es ist zwar nicht so schlimm wie im Buch dargestellt, aber Parallelen sind zu erkennen.
Als Leser wird man direkt in die Geschichte katapultiert, denn die Autorin hält sich nicht mit unnötigen Erklärungen auf. Nach und nach erfährt man was wichtig ist und bekommt Informationen zu den beiden Seiten. 
Dieses Buch ist wirklich eines der wenigen, bei dem ich mal nicht das Gefühl hatte unzureichend Informationen bekommen zu haben. Alles kommt an passender Stelle.

K als Charakter hat mir wahnsinnig gut gefallen. Am Anfang habe ich noch gedacht, dass sie vielleicht doch etwas naiv ist, sich auf alles so einzulassen. Aber ich kann es auch verstehen. Eine einfache Kindheit hatte sie ja nun auch nicht. Besonders mochte ich an K ihre Stärke und den Mut. Intelligent und gewitzt ist sie zudem auch noch. Und so manches Mal hätte ich an ihrer Stelle wirklich Angst gehabt. Doch K hat ein Talent dafür, einen kühlen Kopf zu bewahren.

Auch die anderen Charaktere haben mir gut gefallen. Besonders ihre Freunde, die toll ausgearbeitet waren und mir zumindest etwas das Gefühl gegeben haben, dass K nicht alleine ist.
Sowohl die guten als auch die bösen Charaktere haben sich für mich super ins Buch integriert. 
Interessant fand ich die Entwicklungen im Buch. Denn mit einigen Wendungen habe ich so erst einmal nicht gerechnet. 
Positiv fand ich, dass nicht immer erst ewig Anspielungen gemacht wurden. In diesem Buch ist wirklich was passiert. Und das hat mich so an die Geschichte gefesselt, dass ich das Buch kaum weglegen konnte.

Die ganze Story ist logisch und schlüssig. Das Ende war spitze und so habe ich es auch nicht vorhergesehen.
Vom Lesefeeling her fühlte sich dieses Buch für mich wie ein Einzelband an. Aber gegen eine Fortsetzung hätte ich absolut nichts einzuwenden.

Dieses Buch hat mir eine ganze Bandbreite an Emotionen und Geschehnissen geboten. 
Die Grenzen zwischen Gut und Böse verschwimmen mit der Zeit immer mehr und nicht nur K ist es schwer gefallen den Durchblick zu behalten. Auch ich wusste später nicht mehr wohin mit meiner Meinung, nachdem man sich am Anfang doch erstmal auf eine Seite geschlagen hatte.

Natürlich fehlt auch hier eine kleine Liebesgeschichte nicht. Und obwohl diese nicht im Vordergrund steht, konnte sie mich doch hier voll überzeugen. 
Ich habe der Autorin diese Beziehung wirklich abgenommen. Für mich war sie nicht nur ein Lückenfüller, sondern wirklich ein Bestandteil des Buches.

Zum Schluss kann ich für mich sagen, dass mehr hinter dem Buch steckt als eine tolle Story. Die Autorin gibt dem Leser eine wirkliche Message mit auf den Weg über die man sich Gedanken machen sollte.




Ich bin absolut begeistert. Gefesselt von der ersten bis zur letzten Seite. Tolle Umsetzung einer Story mit tiefergehendem Hintergrund und dabei gar nicht so realitätsfern.


Ich danke dem Verlag für dieses Rezensionsexemplar. 











Kommentare:

  1. Hei c:

    Das Buch steht nun schon länger auf meiner Merkliste und mit deinen netten und ehrlichen Worten dazu, wird es da wohl nicht mehr lange stehen, sondern eher in mein Regal einziehen :D Ist ja nicht so, als würden dort schon viel zu viele Bücher darauf warten, gelesen zu werden. Neeeeeeein :D Eine tolle Rezension dazu, danke!


    Ganz viele liebe Grüße, Michelle ☼♥
    P.S. Auf meinem Blog walkingaboutrainbows.blogspot.de läuft momentan noch ein Gewinnspiel. Vielleicht schaust du vorbei? Ich würde mich freuen :)

    AntwortenLöschen
  2. Eine sehr schöne Rezension!
    Bin soeben über den Carlsen-Verlag auf dich gestolpert und wollte dir nur mal mitteilen das ich nun als Leserin bleibe. Deine Seite ist wirklich sehr schön!
    Liebste Grüße,
    Phyllis von http://zeilensehnsucht.blogspot.de/

    AntwortenLöschen