[Rezension] Feel Again - Mona Kasten




Autor: Mona Kasten
Serie: Again #3
Seiten: 467
Einband: Paperback
Erschienen am: 26.05.2017
ISBN: 978-3-7363-0445-1
Preis (D): 12,00€
Verlag: LYX









Inhalt:

Er sollte nur ein Projekt sein – doch ihr Herz hat andere Pläne.
Sawyer Dixon ist jung, tough – und eine Außenseiterin. Seit dem Tod ihrer Eltern lässt sie niemanden an sich heran. Das ändert sich, als sie Isaac Grant kennenlernt. Mit seiner Nerd-Brille und den seltsamen Klamotten ist er eigentlich das genaue Gegenteil von Sawyers üblichem Beuteschema. Doch als Isaac, der es satthat, single zu sein, sie um Hilfe bittet, schließen die beiden einen Deal: Sawyer macht aus Isaac einen Bad Boy und darf dafür seine Entwicklung als Fotoprojekt für ihr Studium festhalten. Aber Sawyer hat nicht mit den intensiven Gefühlen gerechnet, die zwischen ihr und Isaac hochkochen …

Quelle: Bastei Lübbe

Cover:

Mir gefällt das Cover gut. Ich bin leider nicht so ein Fan von der Farbe, aber Geschmäcker sind ja verschieden.

Meine Meinung:

Nachdem Allie und Kaden mein Lieblingspärchen waren und ihnen der Platz von Dawn und Spencer streitig gemacht wurde, weis ich ehrlich gesagt gar nicht mehr, was ich nun nach diesem Buch sagen soll.
Auf Sawyer war ich schon die ganze Zeit gespannt, denn sie kam in den letzten beiden Büchern immer unheimlich kühl rüber, war teilweise sogar wirklich unhöflich und eher ein Einzelgänger.
Ihre Geschichte hat mich schon immer brennend interessiert, sodass ich mich ganz besonders auf Feel Again gefreut habe.

Die Autorin hat mich auch hier wieder von der ersten Seiten an mit ihrem flüssigen und mitreißend-emotionalen Schreibstil packen können. 
Geschrieben ist das Buch aus Sicht von Sawyer.

Diese hat mich persönlich total umgehauen, denn Sawyer ist ganz anders als man denkt. Wie auch bei den Protagonisten aus den anderen Büchern hat Sawyer ebenfalls eine schlimme Vergangenheit, die sie zu dem gemacht, was sie heute ist.
Doch hinter ihren hohen Schutzmauern ist Sawyer so viel mehr.
Sie ist unglaublich talentiert, was das Fotografieren angeht, sehr zuverlässig, was man an ihrem Job im Steakhouse sieht und eigentlich eine wirklich gute Freundin, wenn sie sich endlich auf jemanden einlässt.
Ich muss sagen, dass ich Sawyer und ihr Verhalten so gut nachvollziehen konnte. Meiner Meinung nach hat sie die schlimmste und realistischste  Vergangenheit von allen Charakteren der Reihe. Sawyer ist vom Schicksal gebeutelt, wie man so schön sagt. Darauf möchte ich allerdings auch gar nicht genauer eingehen, damit ich nicht zu viel vorweg nehme.

Isaac, der zumindest am Anfang nur ein Projekt ist, hat mir ebenfalls sehr gefallen.
Anfangen bei seinem komischen Kleidungsstil, über sein nerdiges Verhalten, bis hin zur Liebe für seine Familie. Auch Isaac hatte es nicht einfach und auch seine Vergangenheit hat mich stellenweise sehr mitgenommen. Den Rückhalt den Isaac aber durch Teile seiner Familie bekommt ist wirklich herzzerreißend. 

Die Liebesgeschichte zwischen Sawyer und Isaac ist emotional absolute spitze.
Es knistert, die Funken sprühen und die beiden ergänzen sich so perfekt, obwohl sie auf den ersten Blick total unterschiedlich wirken.
Vor einigen Tagen habe ich ein Zitat gehört:
You can learn to love everybody, if you hear their story
Und ich finde dieses Zitat passt zu Sawyer und Isaac, wie die Faust aufs Auge.

Der Verlauf der Geschichte ist natürlich von seiner Grundstruktur vorhersehbar. Die kleinen Details und die Vergangenheiten der Protagonisten machen sie aber zu etwas Besonderen. 
Dieses Buch hat mich besonders mitgenommen und mir wirklich die Tränen in die Augen getrieben, so sehr hat mich die Vergangenheit von Sawyer und Isaac und ihre Entwicklung innerhalb des Buches berührt.
Dawn tritt in diesem Teil der Again-Reihe sehr oft auf, während die anderen Charaktere nur ganz kurz und eher zum Schluss dabei sind. Ich fand das zum einen etwas schade, muss aber sagen, dass es so besser zur Geschichte der sich zurückziehenden Sawyer gut gepasst hat.

Bewertung:

Dieses Buch und dieses Pärchen sind mein liebstes aus der ganzen Reihe. Die Story um Sawyer und Isaac und vor allem ihren Vergangenheiten haben mich emotional vollkommen mitgenommen.  Vielen Dank Mona Kasten, für dieses grandiose Buch. 


1 Kommentar:

  1. Ich schreibe auch gerade meine Rezi zu Feel Again. Was für ein unglaublich tolles Buch! Ich weiß jetzt auch echt nicht mehr, ob ich Allie und Kaden als Lieblingspärchen habe, denn die Entwicklung von Isaac, aber auch von Sawyer, ist unglaublich. <3
    Alles Liebe,
    Sarah

    AntwortenLöschen